Perfil

Profil

Yandi López | Dipl. Kommunikationsdesignerin | Grafik Design | Illustration | Corporate Design

español

Wer bin ich? (Eine Frage, die ich mir immer gestellt habe.)

Ich bin Yandira López, Grafikerin und Illustratorin, meine Leidenschaft es ist, Kunst zu gestalten, zu zeichnen und zu basteln, ich liebe das Meer und ebenso meine Meerschweinchen (cuys).

Wie ist alles entstanden?

Meine Berufung zum Zeichnen entstand während des Biologieunterrichts in der Schule, genau genommen war der Unterricht derart langweilig und uninspiriert, dass ich meine Zeit dort lieber mit Zeichnen verbrachte.

Und so kam es, dass die einschläfernden  Vorträge über die Fortpflanzung eines Froschlurchs und das Gewebe einer Zelle zur Entwicklung meiner künstlerischen Seite führten.

Abgesehen davon bin ich die Tochter eines Bauzeichners und einer Kunstlehrerin und die Kunst liegt mir sprichwörtlich im Blut.

Aber am Ende der Schulzeit „musste“ ich mich für einen Beruf entscheiden, denn bis dahin war ich mir nicht klar darüber, was ich werden wollte. Daraufhin entschied ich mich für ein Studium der Kommunikationswissenschaften im Rahmen des Journalistik und so interpretierte, schrieb und erzählte ich, aber es fehlte mir dieser gewisse Enthusiasmus, der einen dazu befähigt, über sich selbst hinauszuwachsen und wahre Exzellenz zu erreichen.

Bis ich nach fast drei Jahren an der Uni in den Kurs kam, der mein Schicksal verändern sollte: „Grafikdesign“. Es verzauberte mich, verführte mich und es ist eine Faszination, die bis zum heutigen Tag immer noch dieselbe Strahlkraft hat.

Ich brach mein Studium der Journalistik mittendrin ab, denn ich hatte eine Entscheidung aus Liebe zur Kunst getroffen! Obwohl meine Familie zu diesem Zeitpunkt nicht die gleiche Begeisterung für meinen Entschluss zeigte.

Im Laufe der Zeit habe ich bewiesen, dass man als Designerin nicht nur „schöne kleine Bildchen“ macht. Innerhalb von drei Jahren absolvierte ich erfolgreich mein Studium als Grafikdesignerin.  Es sollte sich als die beste Entscheidung meines Lebens erweisen und das Erlernen der richtigen Vorgehensweise, das Schmieden der diversen Werkzeuge um Designerin zu werden war eine unglaubliche Erfahrung.“

Und so fing alles an …

Ich begann in verschiedenen Werbeagenturen zu arbeiten und sammelte Kenntnisse und Erfahrungen, Farben, Ideen und reifte beruflich.

Ich setzte alle möglichen Aufträge um: Corporate Design, Markenimage, Firmenbriefpapier, Gestaltung von Werbemitteln, Layout, Verpackung und vieles andere.

Nach vier Jahren habe ich das beste Design meines Lebens erschaffen, meinen kleinen Omar. Die größte meiner Kreationen und ich bin stolz auf mein Werk.

Mein Beruf ist mehr als nur ein Job, es geht es darum, für jede Idee voller Leidenschaft zu sein, und ich denke, wenn es diese Motivation gibt, genießt man den kreativen Prozess und das Ergebnis ist bereichernd.

Eine Designerin zu sein, geht über die eigenen Kernkompetenzen hinaus, es ist ein Vorhaben, in dem viele kleine interdisziplinäre Aktivitäten eine Rolle spielen wie:

Man muss ein wenig Entdeckerin sein, denn jedes Produkt oder eine Dienstleistung stellt eine neue Welt für Sie dar und Sie müssen sie kennenlernen, bevor Sie anfangen. Ich setzte eine Werbekampagne für Dynamitstangen, Designs für Babyschnuller und  Illustrationen von Guppy-Fischlein um.

Man muss ein wenig Schriftstellerin sein, um zu kommunizieren. Wie toll, dass dieses jahrelange Studium der Journalistik mir dann doch noch zu Gute kam!

Man muss ein wenig Psychologin sein, um zu interpretieren, was man kommunizieren will.

Yoga und Meditation ist sehr wichtig in diesem Beruf, denn Sie lernen dadurch viel, und zwar richtig viel Geduld zu haben. Mit den Kunden, vor allem mit den ständigen Änderungen und manchmal mit der Notwendigkeit etwas von neuem anzufertigen und mit der Idee wieder bei Null anzufangen. <Ommm>

Sie lernen etwas über Chemie, die Klienten wollen nicht nur Talent, sondern jemanden, dem sie vertrauen können und der einschätzen kann, wie ihr Unternehmen von außen wahrgenommen wird und wahrgenommen werden soll. Das Wichtigste ist, dass die Klienten mit Ihrem Vorschlag glücklich und zufrieden sind, denn dies stärkt das Ego und die Stimmung einer Designerin enorm.

Und so fing alles (wieder von neuem) an …

Ich kam im Urlaub nach Deutschland, man sollte hervorheben, dass es gerade „Sommer“ war und ich dachte, das Wetter sei das ganze Jahr so. Also zog ich 2001 nach Nürnberg, wo ich ohne ein Wort Deutsch zu können, die Sprache zuerst lernen und mich anpassen musste; sowie die deutschen Bräuche, ihre Kultur und Vorlieben erlernen.

Später, nach der Konfrontation mit dem kalten Winter und dem Schock mit der Sprache (und Kulturschock) integrierte ich mich in das deutsche Leben und studierte Kommunikationsdesign, also das gleiche wie in Peru  aber ausgesprochen wird es in einem langen Wort (statt wie im Spanischen: Diseño Gráfico).

Heute verfüge ich über eine multikulturelle Erfahrung von 20 Jahren im Design.

Meine Entwürfe sprechen von mir, ich liebe lebendige Farben, sie reflektieren mein lateinamerikanisches Wesen und die verschiedenen Themen sind Ausdruck meiner multikulturellen Beeinflussung in Deutschland.

Mittlerweile fühle ich mich mit Aufgaben der Illustration am wohlsten, ich zeichne, weil es mir Spaß macht, die Ideen entstehen aus jeder Kleinigkeit, die ich sehe, aus meinen Geistesblitzen, sie entwickeln sich auf dem Papier und warten auf den richtigen Zeitpunkt, um herauszukommen.

Was tue ich?

Logos, Plakate, Flyers, Bröschuren, Illustrationen, etc. und alles, was ich mit meiner Vorstellungskraft, Phantasie, meiner Kreativität und meinen Händen tun kann.

In meinem Portfolio finden Sie neue Arbeiten, die von mir in Deutschland gemacht wurden, und einige ältere in Peru, ich habe sie eingefügt, weil sie einen wichtigen Teil meiner Entwicklung als Designerin darstellen und wichtige Etappen für mich markieren.

Ich hoffe, diese kurze Beschreibung hat dazu gedient, mich ein wenig mehr kennenzulernen und wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, mir zu schreiben: mail@yandiralopez.de

Muchas gracias,  Yandi.